Allgemeine Geschaeftsbedingungen


Allgemeine Reservierungsbedingungen

 

 

 

1. Reservierung / Bezahlung / Stornierung

Der Kunde gibt eine Buchungsanfrage über die Website stallerbike.de auf. Erst nach Bestätigung und Bezahlung des Buchungsvorgangs ist die Reservierung gültig.

Zur verbindlichen Reservierung ist eine Anzahlung in Höhe von 50% des Betrages mit PayPal oder Banküberweisung zu tätigen. Die Anzahlung muss innerhalb von 2 Wochen nach Reservierung erfolgen, sollte innerhalb dieser Zeit keine Zahlung eingehen muss die Reservierung als ungültig betrachtet und storniert werden. Der Restbetrag ist in bar vor Ort oder spätestens 4 Wochen vor Antritt des Buchungsbestandes per Überweisung zu bezahlen.

Es gelten folgende Stornierungsbedingungen:

Eine 50% Rückerstattung der Anzahlung erfolgt, wenn die Reservierung bis 2 Wochen vor Beginn schriftlich storniert wurde. Bei einer Stornierung von weniger als 2 Wochen vor Beginn erfolgt keine Rückerstattung.

Wird eine Buchung seitens Stallerbike abgesagt (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl) wird der gesamte Betrag zurück überwiesen. Ausgeschlossen sind Rückerstattungen aufgrund von Stornierungen die Stallerbike nicht zu verantworten hat wie etwa höhere Gewalt oder unvorhergesehene Ereignisse.

Es gelten ausschließlich die bei der Reservierung per Email bestätigten Preise und Leistungen.

 

2. Versicherung

Eine Versicherung ist nicht im Preis inbegriffen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Personenschäden am Kunden oder Schäden Dritter gegenüber (sowie Diebstahl eines Mietrades) sind ausdrücklich nicht versichert. Dafür haftet der Kunde.

 

3. Pflichten / Haftung

Das Material (Bikes/ SUPs) wird im überprüften, technisch und optisch einwandfreien Zustand übergeben. Mängel oder Schäden müssen unverzüglich angezeigt werden. Auf unseren Biketouren gilt Helmpflicht. Auf öffentlichen Straßen ist die Straßenverkehrsordnung des Gastlandes zu befolgen.

 

Allgemeine Mietbedingungen

1. Vertragspartner

Der Mietvertrag wird zwischen stallerbike, folgend Vermieter genannt, und der im Mietvertrag oder der Reservierung aufgeführten Person, nachfolgend Mieter genannt, abgeschlossen.

 

2. Mietdauer

Die Mindestmietdauer beträgt 2 Tage. Ein Miettag begint um 9 Uhr und endet um 19 Uhr. Abholung der Mieträder erfolgt am letzten Miettag zwischen spätestens um 19 Uhr, auf Wunsch auch früher. Festgelegte Uhrzeiten für die Anlieferung und Abholung sind verbindlich einzuhalten. Eine Verlängerung des Mietzeitraumes ist nur nach vorheriger Absprache mit dem Vermieter möglich.

Bei verspäteter Mietradrückgabe ist der Vermieter berechtigt den ausstehenden Mietpreis und evtl. entstandene Unkosten nachzufordern.

Bei vorzeitiger Rückgabe des Mietrades z.B: wegen Unlust, Erschöpfung, schlechten Wetters, Unfall oder Krankheit besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Mietbetrags.

 

3. Mieträder / Anlieferung / Abholung

Unsere Mieträder werden ausschließlich zu der vorher bestimmten Unterkunft angeliefert.

Die Auslieferung der Mieträder sind in der Gemeinde Albufeira kostenfrei. Außerhalb dieser Zone ist der Preis für die

Anlieferung gesondert festzulegen.

Unsere Mieträder werden gereinigt und in technisch und optisch einwandfreien Zustand übergeben. Festgestellte Mängel müssen unverzüglich dem Vermieter gemeldet werden. Später angezeigte Mängel können nicht mehr anerkannt werden.

 

Dem Mieter ist es untersagt eigenmächtig Veränderungen ohne Absprache mit dem Vermieter am Mietrad vorzunehmen. Dazu zählen etwa das umdrehen des Vorbaus oder das anbringen von Lenkeraufsätzen. Bei entstandenen Schäden ist der Vermieter berechtigt diese vom Mieter zurückzufordern. 

 

Die Nutzung des Mietrades erfolgt auf eigene Gefahr. Der Mieter haftet selbst für alle Schäden gegenüber Dritten. Die Direkte 

Haftung gegenüber dem Vermieter ist immer der Mieter selbst.

Der Mieter hat nur Anspruch auf das von ihm reservierte und bestätigte Mietrad. Ein Wechsel des Mietradtypes oder der Rahmengrösse ist nur möglich sofern diese verfügbar sind.

 

Es besteht kein Abholservice. Der Mieter muss seinen Rücktransport im Falle von Erschöpfung, Unfall usw. selbst organisieren. Die Kostenübernahme für Reparaturen am Mietrad in Fremdwerkstätten sind nur nach vorheriger Absprache möglich.

Die Aushändigung des Mietrades erfolgt erst gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises und einer Kaution in Höhe von 100 EUR.

Schäden am Mietrad sind laut aktueller Preisliste dem Vermieter zu ersetzen. Die Teilnahme an Wettkämpfen, Rennen, Triathlons sind nicht erlaubt.

 

4. Pflichten / Haftung

Das Material (Bikes/ SUPs) wird im überprüften, technisch und optisch einwandfreien Zustand übergeben. Mängel oder Schäden müssen unverzüglich angezeigt werden.

Alle Mieträder sind ausgesattet mit Reserveschlauch, Tacho, Pumpe und Schloss. Bei Verlust sind diese dem Vermieter mit je 10 EUR zu ersetzen.